Architekten im Schneefieber

Startseite / Online / Snowboard Damen: 1. Platz Ulrike Schneider, 2. Platz Anne Batisweiler

Snowboard Damen: 1. Platz Ulrike Schneider, 2. Platz Anne Batisweiler

15_02_20-GAM-2015-Anne-Batisweiler-x-1024

Vom 5. bis 8. Februar stellten sich etwa 120 Teilnehmer der sportlichen Herausforderung der offenen deutschen Architekten-Meisterschaften in den Disziplinen Parallelslalom für Ski und Snowboard im österreichischen Mellau und Damüls.

Beim Warm-Up in Peter Zumthor’s „werkraum“ in Andelsbuch konnten die Frühanreisenden am Donnerstagabend eines der architektonischen Highlights in Vorarlberg besichtigen.

Am darauffolgenden Abend wurde die 10. GAM open offiziell durch den Schirmherren Lutz Heese (Präsident der Bayerischen Architektenkammer) in der Elsenalpstube in Damüls eröffnet. Nach ein paar Glas Glühwein, um den Minusgraden entgegenzuwirken, und einem Kässpätzle-Essen original aus der Holzschale durften die Teilnehmer die vier Kilometer lange und beleuchtete Rodelpiste ins Tal testen. Auf der teilweise steilen Rodelbahn herrschte gute Laune mit viel Gelächter, Jubel und manchmal schneebedeckten Architekten.

Der Startschuss am Samstagmorgen für die GAM open fiel bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Pistenverhältnissen mit 1,90 m Schnee. Bis zum Abend hatten die Teilnehmer noch Zeit, das Wunderwetter auf der Piste zu genießen und sich zu entspannen. Ab 19 Uhr erfolgte dann die feierliche Siegerehrung mit anschließender Party im Viersterne Design Hotel Sonne in Mellau.

Bestzeiten GAM open 2015

  • Jannis Merz (Herren Ski) mit 22,420 s
  • Armin Tittel (Snowboard Herren) mit 27,360 s
  • Birgit Keppler (Damen Ski) mit 26,430 s
  • Ulrike Schneider (Damen Snowboard) mit 34,780 s
  • Das Team „Albtraum 2“ der Reutlinger Architektenkammer (Büromeisterschaft).

Weitere Bilder und die Ergebnislisten finden Sie unter
www.gam-open.com.

Ein Beitrag von
Daniel Castilla
* 1984 in Las Palmas (Spanien), studierte Architektur an der TU München.
Nach kurzer Tätigkeit als Architekt arbeitet er seit 2010 freiberuflich als Webdesigner und Frontend-Entwickler und unterstützt die Redaktion von muenchenarchitektur.

www.muenchenarchitektur.com