Leuchtvogel

Schon der Name des Hängeobjekts ruft Assoziationen hervor! „Dinofos Phönorix“. Die an einen Urvogel erinnernde Lichtgestalt wurde von der jungen Diplomdesignerin Anne Batisweiler im Rahmen eines Projekts der Firma Abet und der Hochschule der Künste in Berlin geschaffen. Sie kombiniert das neue Material „Diafos“ für die Schwingen der Lampe mit gebürstetem V2A–Stahl für den Korpus. Ihr Motto dabei: Ein Material sucht eine Form. Die Muster dieses neuen Kunststoffs schufen Mitglieder der berühmten Designgruppe Memphis. Anne Batisweilers schöner Leuchtvogel braucht schon Raum, um richtig zur Geltung zu kommen, denn er misst vom Kopf bis zur Schwanzfeder 165 Zentimeter, die Spannweite beträgt 115 und die Höhe 90 Zentimeter. „Dinofos Phönorix“ gibt es inzwischen auch in einer ebenso großen Wandversion. Gesehen bei: Linie Acht, Spaete & Partner, München

15_02_10_Madame-Nov-1990-S16

 

 

Beitrag in Madame 11/1990
Verlag: MAGAZINPRESSE Verlag GmbH Zeitschriften & Co KG
www.madame.de